Heimatverein Pliening e.V.
  Gelting - Landsham - Ottersberg - Pliening

Aktivitäten des Heimatvereins:

05.12.2018  Treffen HV
09.12.2018  Weihnachtsmarkt
26.12.2018  7. Stefani-Ritt

Handtuchvorhangerl oder das Überhandtuch

Geschichte und Geschichten aus der Heimat von Eva Höcherl

Früher gab es in bürgerlichen und bäuerlichen Haushalten keine Wohnzimmer im heutigen Sinn.

Das Leben spielte sich in der großen Wohnküche ab. Wer kennt sie nicht, die Hand- und Geschirrtuchhalter in Herdnähe - sie waren eine Selbstverständlichkeit noch bis weit in die sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Und weil der Anblick feuchter und nicht mehr ganz frischer Geschirrtücher nicht gerade zu einer gemütlichen Atmosphäre und ästhetischen Umgebung beiträgt, befand sich vor den Haken mit den Tüchern eine dünne Stange aus Holz oder Metall, an der die kunstvoll bestickten Überhandtücher hingen; meist an filigranen Ringen, so dass sie leicht zur Seite geschoben werden konnten, oder einfach nur über die Stange geschwungen waren.

Meine ganze Kindheit begleitete ein rot und grün besticktes Überhandtuch mit dem Motiv eines holländischen Jungen in großen Holzpantinen, im Hintergrund eine Mühle, offenbar sein Heim, was meine kindliche Fantasie anregte: Wie wunderbar musste wohl ein Land sein, in dem es solche Windmühlen gab und Kinder, die riesige Pantinen trugen. Auf einem Flohmarkt fand ich einmal ein Überhandtuch mit einem großen, in blau bestickten Engel, der sich schützend über zwei Kinder in einem Kahn beugt, darunter ein tschechischer Spruch. Dies zeigt, dass diese Vorhangerl nicht nur in Bayern oder Deutschland, sondern in ganz Europa, vor allem in Osteuropa, wo Handarbeitskunst und Klöppeln, Weiß- und Lochstickerei sehr verbreitet war und ist. Die Vielfalt an Motiven und anrührenden Sprüchen ist so groß, dass man fast an eine eigene Vorhangerl-Sammlung denken könnte. In der berühmten Fernsehserie "Heimat" von Edgar Reitz hing in der Küche der Hunsrücker Familie ein rot besticktes Überhandtuch mit dem Spruch "Nur einmal blüht im Jahr der Mai, nur einmal im Leben die Liebe". Ähnlich anrührende Lebensweisheiten finden sich auch auf den Überhandtüchern des Plieninger Heimatvereins; dasjenige mit dem Spruch "Streut Blumen der Liebe bei Lebenszeit..." es wurde gestiftet von Hans Heinzelmann am 7. Okt. 2014.

© 2015 Heimatverein Pliening e.V.